Ein PRIMEVAL-rpg nach Staffel 5 (+ New World)
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 1.4.2011 – 31.4.2011

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rayann Jordan
Laborant
avatar

Anzahl der Beiträge : 249
Englische Pfund : 2824
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 33
Ort : London
Arbeit des Charas : Sportmedizinerin

BeitragThema: 1.4.2011 – 31.4.2011   Mi Mai 11 2011, 21:33

Datum real: 1. April – 31. April 2011
Datum inplay: Juni 2013
Anomalien: Anomalie im Fitnesscenter (Eozän), Anomalie im ARC (Devon), Anomalie im Devon (Oligozän)
Kreaturen: Andrewsarchus, Hyaenodon, Indricotherium, urzeitliches Krokodil


Im Londoner Fitnesstudio bricht durch die auftauchende Anomalie das Chaos aus. Stephen ist der erste, der am Einsatzort ankommt. Er beauftragt Riley damit, die Leute aus dem Haus zu evakuieren, damit sie arbeiten können, ohne Gefahr zu laufen, dass jemand angefallen wird. Nick drückt Daniel, der bei seinem ersten Einsatz ins eiskalte Wasser geworfen wird, eine Betäubungswaffe in die Hand. Dem Leiter des Studios verkauft er mit Hilfe von Rick, dass sie einen Notfall am Abwassersystem zu reparieren haben, während der Tierarzt sich in die Duschkabinen schleicht. Dort trifft er auf Rayann Jordan, die angestellte Ärztin, die sich der Gefahr völlig unbewusst duscht. Im selben Moment dringt ein Andrewsarchus durch die Anomalie in den Duschraum und Riles schafft es, mit einem Trick den Feueralarm auszulösen, um die Menschen aus dem Studio zu bekommen. Der Rest des Teams platzt in den Duschraum zu der nur ein Handtuch tragenden Ärztin und auch ihr Chef sieht die Anomalie und das aufgetauchte Raubtier. Rick versucht den Fleischfresser zu betäuben, doch die Dosis reicht nicht aus, sondern macht ihn bloß noch wütender. Der Andrewsarchus rastet aus und greift den Leiter des Fitnessstudios an, Rick selbst wird von ihm an die Wand geschleudert und bleibt für einen Moment benommen liegen. Auch Captain Becker taucht auf und versucht das Tier mit seinem Betäubungsgewehr in Schach zu halten, doch auch diesen Pfeil schüttelt es ab. Daniel schafft es noch, Rayann zurückzuhalten, bevor sie zu ihrem am Boden liegenden Chef stürmen und das Tier aufschrecken lassen kann. Nick hingegen kämpft sich zu dem angegriffenen Mann vor, stellt allerdings nur noch fest, dass er tot ist. Danny Quinn, der ebenfalls am Ort ankommt, versucht zu helfen, indem er ein Erste-Hilfe-Set holt, mit dem er Rick versorgt.


Auch im ARC überschlagen sich die Ereignisse. Abby, die von dem plötzlichen Aufbruch des Teams nichts mitbekommen hat, ist geschockt, als sie auf Helen trifft. Diese benutzt Connor, um sie soweit zu provozieren, dass die unvorsichtig wird, und betäubt sie dann mit einem Elektroschocker. Catalina versucht derweil ihr bestes sich einzuleben, indem sie sich erstmal in James' Büro einnistet. Sie schickt Maxim fort, der daraufhin ins Elefantengehege geht und mitbekommt, wie Abby von Helen geschockt wird. Er versteckt sich hinter einer Ecke und sucht fieberhaft nach einer Möglichkeit, die wahnsinnige Wissenschaftlerin aufzuhalten. Abby erfährt, dass Helen einen Plan verfolgt, und noch bevor sie eine Chance bekommt, sich zu befreien, öffnet Helen eine Anomalie und schreitet mit der nun gefesselten Abby hindurch. Allerdings verschätzt sie sich und landet zuerst in der falschen Zeit, was sie zwingt, die Prozedur mit der Fernbedienung noch ein weiteres Mal zu durchlaufen, bis sie in der richtigen Zeit landet, dem Devon. Maxim hat es derweil geschafft, an eine Eisenstange zu kommen, doch er schafft es nicht mehr, die beiden zu erreichen, bevor sich die Anomalie vor ihm schließt. Er ruft Nick an, und bittet ihm um Hilfe, bricht jedoch noch während dem Telefonat zusammen.
Nick überträgt die Leitung des Einsatzes auf Danny und zögert nicht, ins ARC zu fahren, in der Hoffnung, noch das schlimmste verhindern zu können. Dort trifft er auf einen ohnmächtigen Maxim und eine irritierte Catalina. Zusammen helfen sie Maxim, wieder zu sich zu kommen. Nick realisiert, dass sie in Zukunft eine Möglichkeit brauchen, um Anomalien im ARC selbst zu verhindern. Er setzt zusammen mit Catalina eine Lagebesprechung an, sobald sie die Anomalie unter ihre Kontrolle bekommen können und stürzt dann in Lesters Büro. Er hofft, dass Connor irgendwelche Hinweise zu Plänen für eine Fernbedienung hinterlassen hat und durchwühlt deswegen Lesters Schreibtisch, scheitert jedoch an seinem Safe. Catalina nimmt die Tatsache, dass der zerstreute Wissenschaftler ohne Vorwarnung in das Büro stürmt, gefasst, doch auch sie kann ihm nicht helfen, als er ihr das Problem erklärt. Nick sieht ein, dass er nichts tun kann, und beauftragt Catalina, sich um Maxim zu kümmern, bevor er zurück ins Fitnessstudio fährt.

Jake Campbell, der mit dem ARC selbst nichts zutun hat, taucht plötzlich am Unfallort im Fitnessstudio auf, und schafft es mit seiner selbst gebauten EMD endlich, den Andrewsarchus zu betäuben. Auch Richard Steen, ein Mitglied der MPS wird durch das Chaos in dem Gebäude angelockt und verblüfft das Team mit seinen außergewöhnlichen Kenntnissen über das Urzeittier. Während sich die Duschräume also zusehens füllen, versucht Rick, der langsam wieder zu sich kommt, die Kontrolle über die Situation zu behalten. Daniel selbst braucht eine Weile, um sich in dem Chaos zurechtzufinden. Er ist mit der Situation wirklich überfordert, ringt sich aber dennoch dazu durch, dem betäubten Andrewsarchus eine weitere Ladung Betäubungsmittel zur Vorsorge zu verabreichen. Nick trifft wieder im Studio ein und informiert Richard sowohl über den Vorfall mit Helen, als auch über das angedachte Treffen der Teamleiter zur Lagebesprechung. Danny bemerkt, dass sich die Anomalie plötzlich auflöst, der Andrewsarchus selbst bleibt in der Gegenwart zurück.
Amelia Saper, die Ärztin des ARCs taucht am Unfallort auf und macht sich ein schnelles Bild von der Lage. Richard Steen erklärt dem anderen Rick derweil, dass er von der Polizei ist und in seiner Freizeit einige Kurse belegt hat, was sein Wissen über urzeitliche Wesen erklärt. Rayann, die es noch immer nicht geschafft hat sich richtige Kleidung anzuziehen, bekommt das Gespräch von Nick und Richard mit und hält das Team für schuldig an dem Tod ihres Chefs. Sie versucht sich abzublocken, doch Amelia betäubt sie, bevor die Sache eskalieren kann. Dabei gerät sie allerdings ins Stolpern und fällt auf Daniel, der sich selbst den verbliebenen Rest der Betäubungsspritze des Tieres injiziert und ebenfalls ausgeknockt wird.
Becker koordiniert einen Leichenwagen und Transporter für das Tier, doch Rick ist der Gedanken, ein solch gefährliches Raubtier im ARC zu halten, nicht geheuer. Danny koordiniert den restlichen Ablauf und mit vereinten Kräften wird der Schauplatz aufgeräumt und sowohl die Betäubten als auch das Raubtier ins ARC gebracht.


Im urzeitlichen Oligozän bringt Leser ein großes Opfer darin, dem Hyaenodon das erlegte Faultier zu erlassen. Verhungert, unterkühlt und müde wie sie sind, macht es sie nicht gerade glücklich, dass sie erfolgreich flüchten konnten. Die beiden sind mit den Nerven und ihrer Kraft wirklich am Ende, als sie auf ein breites Dorngeranke stoßen. Trotz des Protestes seitens Lester krabbelt Connor hinein, in der Hoffnung zumindest einen sicheren Ort für die Nacht gefunden zu haben. Im Inneren finden sie einen Hohlraum, der ihnen genug Platz bietet, um sich einigermaßen auszubreiten. Lester bemerkt Connors verletzte Hand und schlägt ihm vor, sich am nächsten Tag genauer darum zu kümmern. Dann bekommen sie endlich den ersehnten Schlaf, bei dem jeder seinen persönlichen Träumen nachhinkt, die zu einem peinlichen Zusammenstoß am Morgen führen. Allerdings haben sie nichtmal genügend Zeit, sich anzufahren, als ein scheinbar wildgewordenes Indricotherium geradewegs auf sie zusteuert. Um nicht zertrampelt zu werden, müssen die beiden fliehen, was einige Verletzungen und Lesters komplett zerstörten Anzug nach sich zieht. Sie schaffen es geradeso aus dem Dorngeflecht zu entkommen, Lester jedoch wird härter erwischt und daraufhin ohnmächtig. Aus Angst, dass Indricotherium könnte durch einen Jäger aufgescheucht worden sein, der ihm folgte, schafft Connor seinen Chef auf dem Rücken aus der Gefahrenzone. Als Lester wieder zu sich kommt, haben sie völlig die Orientierung verloren, zudem sinkt bei ihnen die Hoffnung, dass die rettende Anomalie ein weiteres Mal auftaucht. Um in der brütenden Mittagssonne nicht zu verdursten, beschließen sie ihre Pause kurz zu halten und sich Wasser zu suchen, was sie glücklicherweise auch recht schnell finden. An dem kleinen Tümpel allerdings werden sie von einem Krokodil angegriffen, dass sie als Beute auserkoren hat...

_________________

Don't give up, just be you.
Because life's too short to be anybody else.

Nach oben Nach unten
 
1.4.2011 – 31.4.2011
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Keine Sperrzeit bei fehlender Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Sozialgericht Stuttgart, Urteil vom 12.07.2011 - S 16 AL 8129/09 -
» Auskunftsplicht nur bei bestehender Bedarfsgemeinschaft § 60 Abs. 4 SGB II Aukunftspflicht eines Partners nur bei bestehender Lebensgemeinschaft Bundessozialgericht, 24.02.2011, B 14 AS 87/09 R
» Kein Einbehalt von Tilgungsraten für Mietkaution (für die Zeit in der Fassung bis zum 31.03.2011,ab 01.04.2011 gilt § 42a Abs. 2 SGB II) BSG, Urteil vom 22.03.2012, - B 4 AS 26/10 R -
» Einstweiliger Rechtsschutz; Begründung und Aufrechterhaltung des Aufenthaltsrechts aus Art. 10 VO (EU) 492/2011; Aufenthaltsrecht als sorgeberechtigte Elternteile
» Geox - TMC 2011

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PRIMEVAL.rpg :: Bibliothek :: Monatsübersichten :: Monatsübersichten-
Gehe zu: